PAULA MODERSOHN-BECKER.
AUFBRUCH IN DIE MODERNE

16. November 2019 bis 8. März 2020

PDF-Einladung


»Paula Modersohn-Becker gehört ohne Frage zu den bedeutendsten Erscheinungen des deutschen Expressionismus. [...] Früh schon, in Paris, nahm sie die Lehre Cézannes auf und gab klar gebaute und erfühlte Form, als die Brückemaler ihrer Stilmittel noch recht ungewiss waren.« Diese Eloge auf die Malerin stammt von Museumsgründer Lothar-Günther Buchheim. Ihm war bewusst, dass es noch vor den »Brücke«-Künstlern eine Pionierin gab, die die Moderne von Paris nach Deutschland holte. Die in Dresden und Bremen aufgewachsene Künstlerin nennt, ähnlich den Künstlern der Dresdner Gruppe, jedoch gut fünf Jahre vor ihnen, das »Wesenhafte«, das »Monumentale« und die »Größe der Form« als Leitbegriffe. Nun soll das Werk der frühen Avantgardistin im Buchheim Museum durch eine große Ausstellung umfassend gewürdigt werden. Durch eine vergleichende Betrachtung mit Werken der »Brücke« sowie gemeinsamen Vorbildern wird die Pionierfunktion der jungen Frau für die deutsche Moderne eindrücklich erlebbar gemacht.


Katalog zur Ausstellung

 

Paula Modersohn-Becker
Aufbruch in die Moderne
Herausgegeben von Daniel J. Schreiber

Leseprobe - Online-Bestellung


Pressespiegel

Pionierin der Moderne – Das Buchheim-Museum zeigt Arbeiten der Avantgardistin Paula Modersohn-Becker
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2019


Termine

Samstag, 16.11.2019, 17.00 Uhr
PAULA MODERSOHN-BECKER. AUFBRUCH IN DIE MODERNE
Eröffnung der Ausstellung

Sonntag, 17.11.2019, 14.30 Uhr
PAULA MODERSOHN-BECKER
Antje Modersohn-Noeres, Vorstandsmitglied der Paula Modersohn-Becker Stiftung und Rainer Noeres, Leiter des Otto Modersohn Museums in Fischerhude, führen im Gespräch mit Daniel J. Schreiber, Direktor des Buchheim Museums, durch die Ausstellung.

Teilnahme € 3,50 EUR mit gültiger Eintrittskarte.

Samstag, 29.02.2020, 11.00 Uhr
PAULA MODERSOHN-BECKER. AUFBRUCH IN DIE MODERNE
Führung mit Dr. Angelika Grepmair-Müller, EUR 8,- zuzüglich Eintritt


Aktuell im Museum

Das Buchheim Museum geht online
Ergebnisse der Provenienzforschung

GEMÄLDE DER »BRÜCKE«. SAMMLUNGEN GERLINGER + BUCHHEIM
Ab 26. Februar 2019

WELCOME HOLMEAD!
18. Mai 2019 bis 26. Januar 2020

KUNO DÜMLER – PARADIESGARTEN IM OBERLAND
6. April 2019 bis 6. Januar 2020

MS Phantasie geht im Museumspark vor Anker
Gewichtige Neuanschaffung im Buchheim Museum

BERNRIEDER KUNSTAUSSTELLUNG
Bis 6. Januar 2020

SCHLOSS ZWERGAPFELKERN
Ab 20. Juli 2019

DAS BOOT
Ab 25. Januar 2020

Unzertrennlich – Rahmen und Bilder der Brücke Künstler
Brücke Museum und Buchheim Museum (ab 28.03.2020)

HAUS BUCHHEIM. ÜBERTRAGUNGEN
Seit 03.02.2018


Paula Modersohn-Becker, Mädchenakt mit Blumenvase, 1907, Öl auf Leinwand, 89 x 109 cm, Von der Heydt-Museum Wuppertal


Paula Modersohn-Becker, Stillleben mit Goldfischglas, 1906/1907, Pappe, Von der Heydt-Museum Wuppertal


Paula Modersohn-Becker, Mutter mit Kind an der Brust, Halbakt, 1906, Öltempera auf Pappe, Von der Heydt-Museum Wuppertal


Paula Modersohn-Becker, Birkenstamm vor Heidelandschaft, 1901, Öltempera auf Malpappe, auf Holz, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried am Starnberger See, erworben mit Hilfe der Ernst von Siemens Kunststiftung
Reproduktion: Nikolaus Steglich, Starnberg

Online Tickets

Besuchen Sie uns auf Instagram